Angebote von Frühförderstellen

Jede bayerische Frühförderstelle bietet den Eltern eine offene Beratung an, wenn sie Fragen haben zur Entwicklung ihres Kindes ("Offenes Beratungsangebot").

Wenn erforderlich, kann sich an dieses "Offene Beratungsangebot" eine ausführliche Entwicklungsdiagnostik des Kindes anschließen. Den medizinischen Anteil erbringt der behandelnde Arzt, psychologische und pädagogische Diagnostik und therapeutische Befunde führt die Frühförderstelle durch. Die Entwicklungsdiagnostik gibt Auskunft über den Entwicklungsstand des Kindes, etwaige Entwicklungsprobleme, und eine eventuell empfehlenswerte oder nötige Förderung oder Behandlung.

Regel-Angebote der bayerischen Frühförderstellen sind:

  • Erstberatung (Offenes Beratungsangebot)
  • interdisziplinäre Entwicklungsdiagnostik
  • Förderung und Behandlung der Kinder (Heilpädagogik, Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie/Sprachtherapie, Psychologie)
  • Anleitung und Beratung der Eltern
  • mobil (zuhause und/oder Kita) und ambulant

Spezielle Angebote von Frühförderstellen (z.B. mhFD, Harl.e.kin-Nachsorge, EPB, Autismus) siehe unter Rubrik "Spezielle Angebote der Frühförderstellen"

Eine allgemeine Leistungsbeschreibung der Arbeit Interdisziplnärer Frühförderstellen finden Sie hier... 

  (Zurück...)