Fragen zur Lage 2010
Systemanalyse Interdisziplinäre Frühförderung in Bayern

Von der Studie "Fragen zur Lage 2010 - Systemanalyse Interdisziplinäre Frühförderung in Bayern", kurz "FranzL 2010", sind mittlerweile die ersten Auswertungen fertiggestellt und veröffentlicht:

Resultate Teil I: Kinder und Familien; Zugang zu den Leistungen; Fachpersonen an den Interdisziplinären Frühförderstellen
In der Datenaufbereitung und Präsentation verbesserte Version Sept. 2011

Resultate Teil II: Die bayerischen IFS in ihren Sozialräumen: Standorte, funktionelle Beziehungen, Netzwerke und Kooperationen, Zukunftsperspektiven
Juli 2011

Resultate Teil III: Das Leistungsangebot der bayerischen interdisziplinären Frühförderstellen
November 2011

Resultate Teil IV: Arbeiten an einer Interdisziplinären Frühförderstelle

„Jetzt redet FranzL...“
Fachtagung zur Standortbestimmung und Weiterentwicklung der Interdisziplinären Frühförderung in Bayern, 28.9.12, München
Die Präsentationen sind hier verfügbar:
Familienorientierung (Dr. Sabine Höck)
Vernetzung (Dr. Susanne Dillitzer)
Wie steht es um die Mitarbeiter/innen der IFS und um die Qualität ihrer Arbeit? (Gerhard Krinninger)
Interdisziplinarität (Dr. Martin Thurmair)

Eine Projektübersicht, die Fragebögen für die LeiterInnen, die
MitarbeiterInnen, die Träger, die Titelblätter der Bögen und das Anschreiben können Sie hier einsehen.

Verantwortlich:
Dr. Sabine Höck, Hanns-Günter Wolf, Dipl.Psych., Med.Abt.
Dr. Lothar Held, Dr. Martin Thurmair, Päd. Abt.